FARA LA SOMBRA

Seit frühester Kindheit bestimmten Musik und Tanz mein Leben. Über eine mehrjährige klassische Musikausbildung und das Spielen von verschiedenen Instrumenten bis hin zu Ballett und auch orientalischem Tanz habe ich gern viele Dinge ausprobiert und bin dann 2006 auf ATS® aufmerksam geworden. Mich hat die Idee überzeugt, eben nicht als Solistin zu improvisieren, sondern als Teil einer Gruppe und mit  – wie ich finde – sehr eleganten Bewegungen und einer gelungenen Mischung aus verschiedenen Tanzstilen zu tanzen. Ich bin Gründerin und künstlerische Leiterin des Berliner Tribes Daphnee’s Clan. Wir tanzen sowohl klassischen ATS® als auch eigene Kreationen, die kürzlich eine Tänzerin als “Future-ATS“ betitelte. Wir nutzen gern ausgefallene Musik und untypische Formationen und Kostüme.

GABRIELLA

Gabriella tanzt seit fast 30 Jahren orientalischen Tanz. Ihr Tribal Style Dance Weg begann 1998, inspiriert durch Fat Chance Bellydance ®. Sie gründete ein Jahr später mit Nea`s Tribal einen der ersten Tribalstämme Deutschlands, der bekannt ist für seinen eigenen, dynamischen Stil und der sowohl auf allen großen Events wie auch auf Mittelaltermärkten ein gern gesehener Gast ist. Ihre innovative, 2006 gegründete Fusiongruppe „Fusionea“ hat einen sehr am ATS® orientierten Tribal Fusion Stil kreiert. Gabriella genießt als eine der ersten deutschen Dozentinnen des Tribal Style Dance einen ausgezeichneten Ruf und gehört zu den Pionierinnen des Tribal Style Dance in Deutschland. Sie performt und unterrichtet national und international und repräsentierte ihren Neas Tribal Style als erste deutsche Tribaltänzerin schon 2005 beim Tribal Quest in Portland/USA ebenso wie 2010 beim größten amerikanischen Tribalfest in Sebastopol. Gabriella lernte den Tribal Style Dance bei vielen namhaften Lehrerinnen dieses Styles und lässt sich für ihren eigenen Tribal Style gerne inspirieren. Gabriella ist zertifizierte Lehrerin von FCBD ® und eingetragenes Sister Studio. Sie hat auch das Zertifikat des SGI Formats von Kajira Djoumahna, BlackSheepBellyDance absolviert. Für Gabriella ist die Rückkehr zu den Anfängen des ATS ® wichtig und so vermittelt sie diese Technik sehr genau, ebenso wie die Unterschiede der bekannten amerikanischen Tribal Gruppen. Seit 2003 hat sie immer wieder Dozentinnen von FCBD® zu Gast um direkt davon zu lernen. Sie gibt ihr Wissen gerne mit dem ihr eigenen Humor und voller Energie weiter. Seit 2010 unterrichtet sie ihr eigenes Format „Neas Fundamentals „ in das all ihr Wissen um Tribal Style Dance einfließt und welches Tänzerinnen und Dozentinnen gleichermaßen eine solide Tanzbasis ermöglicht. 2015 ist aus NF eine eigene Gruppe entstanden, „Sharineas tribes„ , in der überwiegend Leiterinnen eigener tribes aus ganz Deutschland tanzen. Ebenfalls 2015 hat Gabriella mit Nicole von Shir o Shakar und Fara la Sombra von Daphnees Clan das Trio UNIQUA gegründet, mit dem sie neue Wege geht.

                                                                        NICOLE

Begonnen hat auch bei mir alles mit Orientalischem Tanz, aber schon 2000 hatte mich der Tribal- Gedanke überzeugt und wurde nach einem Aufenthalt in San Francisco noch weiter ausgebaut. Somit gilt meine Vorliebe vor allem dem ATS® mit dem Grundgedanken der Improvisation, aber auch dem Fusion Style und seinen breit gefächerten Variationen und Möglichkeiten. Mit meiner Gruppe Shir o Shakar bewege ich mich immer wieder zwischen diesen beiden Stilen – wobei der Flamenco und auch der Indische Tanz (Bharat Natyam) für mich eine ganz besondere Rolle spielen. Zu meiner Laufbahn: ich bin Diplompädagogin, Gymnastiklehrerin, Yogalehrerin, seit 2011 zertifizierte ATS®-Lehrerin und lebe hauptberuflich vom Tanz als selbstständige Künstlerin und Lehrerin. Meine absolute Vorliebe gilt vor allem der Arbeit in der Gruppe, dem gemeinsamen Improvisieren und der damit verbundenen nonverbalen Tanz-Kommunikation, die immer wieder überraschende und verblüffende Momente entstehen lassen, dem Austausch und dem gemeinsamen Erarbeiten von Tanzstücken, dem Prozess des Entstehens, dem Miteinander - all das sind für mich die Besonderheiten am Tribal.